Was Sie über die Bedeutung von Hanfprodukten in der täglichen Ernährung wissen sollten:

Hanfprodukte enthalten hochwertige Proteine und lebenswichtige Aminosäuren, die den Körper vor Mangelerscheinungen schützen.

Hanföl ist eine solche Quelle für essentielle Omega-Fettsäuren und erobert mit seiner optimalen Zusammensetzung den Gesundheitsthron. Die Kombination aus einfach ungesättigten Fettsäuren und mehrfach ungesättigten Omega-Fettsäuren soll vor Herzkrankheiten schützen, PMS (Prämenstruelles Syndrom), den Cholesteringehalt im Blut senken, den Stoffwechsel anregen, die Sauerstoffaufnahme verbessern, den Zellaufbau unterstützen, Krebs und Arthritis vorbeugen und kurioserweise selbst überschüssiges Fett abbauen. Die enthaltenen Antioxidantien Vitamin E und Beta-Carotin verleihen Hanföl zusätzliche Kräfte. Als natürliches Gesamtpaket betrachtet, lässt sich Hanföl darum durchaus als "Superfood" bezeichnen! Mehr dazu

 

Beim Rösten entfalten die Nüsse einen intensiven nussigen Geschmack, der wie geröstete Sesam- oder Sonnenblumenkerne schmeckt. „powernuts" können als Beilage zu Joghurt, Salat, Müesli oder einfach als gesunde Knabberei (als Alternative zu Chips), als Snack gegessen werden. 

 

55% Linolsäure und 25% Linolensäuren. Diese Linol- und Linolensäuren haben eine leichte negative Ladung und neigen dazu, sich zu sehr dünnen Schichten auszubreiten. 

 

Diese essenziellen Fettsäuren sind verantwortlich für unsere Immunreaktion. Diese beeinflussen Wachstum, Vitalität und geistige Beweglichkeit. Linol- und Linolensäuren spielen eine bedeutende Rolle beim Transport des Sauerstoffes in die einzelnen Körperzellen. Ausserdem sind sie wichtig bei der Speicherung des Sauerstoffes in den Zellmembranen, wo sie als Barriere gegen das Eindringen von Viren und Bakterien wirken, welche in einer sauerstoffreichen Umgebung nicht gedeihen können. 

 

Diese Eigenschaften bezeichnet man als Oberflächenaktivität. Auf ihr beruht die Möglichkeit, Giftstoffe und andere Substanzen an die jeweiligen Oberflächen der Haut, des Magen-Darm-Traktes, der Nieren oder der Lungen zu transportieren, wo diese Substanzen dann entfernt werden können. 

 

Die in den „Powernüssen" enthaltenen Proteine versorgen den Körper mit sämtlichen essentiellen Aminosäuren, die für eine stabile Gesundheit notwendig sind. Die vorkommenden Aminosäuren und deren Zusammensetzung entsprechen in der Tat genau dem Bedarf des menschlichen Körpers bei der Erzeugung der Hauptbestandteile des Blutplasmas Albumin und Globulin, das etwa als Gamma-Globulin eine wichtige Rolle im Immunsystem spielt. 

 

Die Fähigkeit des Körpers, Krankheiten abzuwehren und mit ihnen fertig zu werden hängt davon ab, wie schnell er nach der ersten Attacke der Krankheitserreger grosse Mengen von Antikörper bilden kann. Sind nicht genügend Grundstoffe zur Produktion von Globulinen vorhanden, dann kann es geschehen, dass die Armee der Antikörper zu schwach ist um das Eindringen der Erreger wirksam zu verhindern. Die einfachste und beste Art, den Körper ausreichend mit Aminosäure zu versehen, besteht darin, ihm mit der Nahrung die entsprechenden Mengen an Globulin-Eiweissen zuzuführen. Die in „powernutsöl" enthaltenen Eiweisse setzen sich zu 65% aus derartigen Globulinen und Albuninen zusammen; sie sind leicht verdaulich und ähneln in ihrem Rohzustand schon entsprechend den Eiweissen des Blutplasmas.

Hanfprodukte enthalten  Lebensenergie.

Powernüsse sind die ideale pflanzliche Quelle, für die Lebenswichtigen Omega3 und Omega6 Fettsäuren.

Hanfnüsse sind Glutenfrei, und Vegan!

Der moderne, gesunde Zusatz zu nahezu allen Lebensmitteln, Back- und Teigwaren. Hanfnüsse überzeugen durch hochwertige Inhaltsstoffe für eine gesunde Ernährung.

Hanfnüsse  liefern:

Fettzusammensetzung

100g Hanfnüsse

 

Gesätigte Fettsäuren

9 – 11 g

 

Ungesättigte Fettsäuren

89 – 91 g

 

Ölsäure

10 – 16 g

 

Linolsäure

50 – 70 g

Omega 6

Alpha-Linolensäure

15 – 25 g

Omega 3

Gamma-Linolensäure

2 – 4 g

Omega 6



alle lebensnotwendigen Aminosäuren (essentielle wie nicht essentielle)

in Hanfnüssen sind bis75-90% ungesättigte Fettsäuren in genau richtigem Verhältnis für die   menschliche Ernährung

2-4 % Gamma-Linolensäure für gesunde Blutwerte

die meisten Mineralstoffe (Calcium, Kalium, Phospor, Eisen u.v.a.)

• verdauungsstärkende Ballaststoffe

viele Vitamine (wie B-Vitamine, Vitamin E, etc.)

Tab. 1: Nährstoffanalyse von Hanfnüssen (können je nach Ernte und Klima von den Angaben abweichen)

 

je 100 g Hanfnüsse

 

    Trockensubstanzgehalt

             94 g

 

    Protein (Eiweiss)

     20 – 24 g

 

    Fett

     28 – 35 g

 

    Kohlenhydrate

     30 – 35 g

 

    Asche

             5.9 g

 

 

 

Tagesbedarf*)

    Karotin (Vorst. Vit A)

       0.006 mg

         1.72 mg

    Vit B1

            0.9 mg

          1.20 mg

    Vit B2

            1.1 mg

          1.70 mg

     Vit B3

            2.5 mg

        20.00 mg

     Vit B6

            0.3 mg

          2.00 mg

      Vit C

            1.4 mg

        60.00 mg

      Vit E

            3.0 mg

          0.01 mg

       Rohfaser

            35.1 g

 

    (enthält Kohlenhydrate)

 

 

*) Tagesbedarf eines Erwachsenen an essentiellen Nährstoffen


Hanfnüsse unterstützten mit seinen lebensnotwendigen Inhaltsstoffen den gesunden Stoffwechsel allerZellen, und stärkt die körperlichen Abwehrkräfte.


Hanfnüsse gehören daher in die tägliche Ernährung, das fördert die Vitalität und die Gesundheit jedes Menschen.